Webcams
  • Wundervoller Ausblick vom Feuerkogel © MTV Ferienregion Traunsee
  • Traunsee in Ebensee
  • Vinothek im Landhotel Post
  • Doppelzimmer im Landhotel Post in Ebensee
  • Tafel Hochzeit Landhotel Post Ebensee
  • Ebensee vom See aus (c) Tourismusbüro Ebensee Spengler
  • Wandern am Langbathsee © MTV Ferienregion Traunsee
  • Skitour am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Andreas Röbl
  • Skifahren am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Himsl
Gutscheine
Zimmer:
Anzahl der Gäste:

Mountainbiken im Salzkammergut

Inmitten der naturverwöhnten Ferienregion Traunsee lebt es sich ganzjährig aktiv. Sportfreunde schätzen die einzigartige Flora als einladende Ausgangsbasis belebender Abenteuer. Neben ausgedehnten Bergwanderungen, familiären Skiausflügen oder dem Genuss spritziger Badespäße prägt insbesondere Radsport die lokale Freizeitgestaltung. Zahlreiche Wege führen Biker über sanfte Hügellandschaften hin zu anspruchsvollem Terrain. Hierbei sticht eine Eigenart ins Auge, die das Salzkammergut in Sachen Sport typischerweise auszeichnet: Die Angebote vor Ort schließen jedes Niveau ein. Für Mountain- oder E-Biker bedeutet dies eine spannende Mischung aus rasantem Downhill, forderndem Freeride und dem Ausleben individueller Ambitionen.

Mountainbiken in Ebensee am Feuerkogel

Der Feuerkogel als beeindruckender Hausberg in Ebensee offeriert eine der interessantesten Mountainbiketouren der Region. Diese ist mitsamt ihrer Downhillstrecke ungefähr 28 Kilometer lang. Beachten Sie, dass es sich bei diesem Radwanderweg stellenweise um eine wahrliche Herausforderung handelt. So erwartet Sie zu Beginn der Strecke eine kurzzeitige Steigung von bis zu 23 %. Gefälle mit einem Neigungswinkel von circa 50° begegnen Ihnen während der Fahrt ebenso wie zahlreiche Schanzen.

 

Legen Sie daher ein gehobenes Augenmerk auf eine robuste Ausrüstung wie Protektoren und einen passgenauen Helm. Ihr Mountainbike sollte mit geprüften Scheibenbremsen und einer Ferdergabel, die über einen 200-mm-Federweg verfügt, ausgestattet sein. Haben Sie ausreichend Flüssigkeit sowie eine nährstoffreiche Jause in Ihrem Rucksack verstaut, erkunden Sie den Feuerkogel gut ausgeschlafen.

 

Diese mehrstündige Radtour durch das Höllengebirge beginnt im Ortszentrum von Ebensee. Von dort aus radeln Sie die Traun vier Kilometer flussaufwärts. Der gut gepflegte Singletrail von Soleleitungsweg bis Langwies führt Sie ebenfalls zum Ziel Mountainbike am Feuerkogel. Folgen Sie nun der Schotterstraße und durchqueren das vor Ihnen liegende Waldstück. Halten Sie sich rechts, um der ausgeschilderten Mountainbikeroute zu folgen. In 840 Höhenmetern erblicken Sie nach einer mäßigen Steigung von zehn bis 12 Prozent die Haselwaldstube. Da die folgenden Streckenabschnitte für Heranwachsende und Radsportneulinge anstrengend sind, empfiehlt sich vor Ort eine ausgiebige Rast. In 1.612 Höhenmetern empfängt Sie sodann der Gasthof Edelweiß, den Sie nach dem Bezwingen der Gsoll-Piste erreichen. Um die nächste Etappe hinter sich zu lassen, gilt es, eine Steigung von 18 bis 23 Prozent und lockeren Untergrund zu überwinden. In diesen luftigen Höhen beschenkt die Natur waghalsige Sportler mit einem unvergesslichen Ausblick, der für die vorhergehenden Mühen entschädigt. Der naturnahe Plediridl nebst einladendem Wanderweg begrüßt Sie bereits nach zwei weiteren Fahrminuten. Hier rasten fast alle Mountainbiker ausgiebig, bevor sie sich auf den Weg zurück ins Tal begeben. Die unerschrockenen Radfreunde, die sich ins anschließende Downhillgebiet begeben, verfügen über langjährige Erfahrung, optimales Equipment und ein unerschütterliches Nervenkostüm.

Klassisch fahren, zeitlos genießen

Der unangefochtene Radtourenklassiker von Ebensee führt Sie über die Fahrnau zum Naturparadies Offensee und zurück. Ungefähr einen Kilometer östlich des Stadtzentrums beginnen Sie dieses Mountainbike Salzkammergut Erlebnis in Rindbach. Da die Strecke insgesamt 37 Kilometer lang ist, sollten Sie ausreichend Zeit und Verpflegung für Ihren familienfreundlichen Ausflug einplanen. Nachdem Sie den Rindbach-Wasserfall umfahren haben, folgen Sie der leicht ansteigenden Forststraße bis zur Bachlbrücke. Hier legen Sie je nach Interesse einen kleinen Umweg zur ehemaligen Rindbach-Klause ein. Um der Fahrnau-Route zu folgen, radeln Sie in Richtung Süden auf Weg Nummer 422 durch das Lochbachtal. Ist der steile Abstieg zur Lochbahnstube gemeistert, erblicken Sie alsbald das Jagdhaus Fahrnau. Da der Weg zum Offensee nach 500 m unterbrochen wird, empfiehlt sich vor Ort besondere Vorsicht. Außerdem ist es ratsam, den folgenden Steig zu Fuß zu erklimmen. Erneut radeln Sie entlang einer Forststraße, die Sie geradewegs zum Offensee führt. Zu Zeiten Kaiserin Sisis wurde diese Trasse als wichtiger Teil der Offensee-Waldbahn für den Gütertransport genutzt. Am Ufer dieses idyllischen Alpensees angekommen bestaunen Sie das herrliche Panorama des Toten Gebirges. Dieses lässt die weiteren Etappen zum fürstlichen Genuss für alle Sinne avancieren. Erblicken Sie die Jausenstation Seeau nach fünf Kilometern, wird es Zeit für eine erfrischende Rast. Diese veredeln Sie abhängig der Jahreszeit mit einem Sprung ins tiefblaue Nass des Offensees. Der Rückweg nach Ebensee oder Rindbach gelingt zügig und energiesparend: Eine asphaltierte Straße bringt Sie wohlbehalten zum Startpunkt des Moutainbike Touren Salzkammergut Klassikers zurück.

Naturpardiese im Doppelpack erleben – die Langbathseenrunde

Wenn Sie Salzkammergut und Mountainbike Erlebnisse als Einheit verstehen, empfehlen sich die Langbathseen als herzliche Gastgeber. Dabei eignet sich das beräderte Erkunden der Region gleichermaßen für Radsportneulinge und Familien mit Kindern. Mit einer Gesamtstreckenlänge von 34 Kilometern erfordert diese Route etwas Kondition und mehrere Pausen. Unser Gasthaus In der Kreh lädt in der Nähe des Vorderen Langbathsees zum Verweilen ein. Während der Tour passieren Sie außerdem die Talstation der Feuerkogelseilbahn. Legen Sie hier eine kurze Rast ein, bevor Sie sich zum Luegpass in 830 Höhenmetern aufmachen. Haben Sie den Hinteren Langbathsee erreicht und sich in luftige Höhen begeben, folgen Sie den unübersehbaren Wanderweg in Richtung Großalm. Der Forstweg Kirchbergmoos führt Sie nun durch blühende Mischwälder hinab zu einer Wegabschrankung. Eine steile Abfahrt winkt anschließend – nach einiger Zeit erreichen Sie Altmünster, Neukirchen und den Attersee. Für die Heimreise eignet sich der Radweg am Traunseeufer, der Sie über Traunkirchen zurück nach Ebensee geleitet.

Der Traunsee als Gastgeber unvergesslicher Radtouren

Ein Aufenthalt in der Ferienidylle des Salzkammerguts lässt sich mit Ihrem Mountainbike am Traunsee wundervoll abrunden. 75 Prozent der Uferabschnitte sind derzeit befahrbar und geben einen unvergesslichen Blick auf das spritzige Wasserhabitat preis. Die beliebteste Radroute um den Traunsee beginnt auf der linken Seite des südlichen Ufers. Von dort aus passieren Sie die gewässernahen Gemeinden Altmünster und Gmunden. Ist der Hoisn in Sichtweite, folgen Sie dem Westufer über Ebensee nach Traunkirchen. Dort treten Sie nach einer erholsamen Rast Ihre Radrückreise an. Bevorzugen Sie eine motorisierte Heimkehr, empfiehlt sich eine romantische Schifffahrt. In regelmäßigen Abständen befördern Sie Dampfer von der Anlegestelle Hoisn zum gewünschten Zielort. Zweifelsfrei stellt die Traunseeregion ein Eldorado für beräderte Entdecker dar: Die zahlreichen Rad- und Mountainbikewege verstehen schließlich, Könner und Hobbysportler jeden Alters zu begeistern.

Linie