Webcams
  • Wundervoller Ausblick vom Feuerkogel © MTV Ferienregion Traunsee
  • Traunsee in Ebensee
  • Vinothek im Landhotel Post
  • Doppelzimmer im Landhotel Post in Ebensee
  • Tafel Hochzeit Landhotel Post Ebensee
  • Ebensee vom See aus (c) Tourismusbüro Ebensee Spengler
  • Wandern am Langbathsee © MTV Ferienregion Traunsee
  • Skitour am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Andreas Röbl
  • Skifahren am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Himsl
Gutscheine
Zimmer:
Anzahl der Gäste:

Eine Gegend wie aus dem Bilderbuch

Der idyllische Fluss schlingt sich durch den Ort, ringsum ragen von dichten Wäldern bedeckte Berge auf, die Häuser senden einenGruß aus der Kaiserzeit… der Kurort Bad Ischl zeigt sich zu jeder Jahreszeit von seiner besten Seite. Schon der berühmte Kaiser Franz Josef I., Ehemann der fast noch bekannteren Elisabeth von Österreich, wusste die Schönheit Ischls zu schätzen. Im Kurort am Fuße der Katrin lernte er seine Sissi kennen und lieben, verbrachte seine schönsten Stunden hier. Der Ort wurde zur kaiserlichen Sommerresidenz und zum kulturellen Zentrum des Salzkammergutes. Und noch heute, mehr als 100 Jahre später, zählt Bad Ischl zu den wichtigsten Tourismusorten der Region. Nur rund 20 Autominuten von Ihrem Ferienhotel in Ebensee entfernt, lohnt der Kurort immer wieder einen Besuch.

Auf den Spuren eines der schillerndsten Paare der österreichischen Geschichte

Das Prachtstück Bad Ischls ist zweifellos die Kaiservilla. Das historische Gebäude war viele Jahre ein wichtiger Rückzugsort für die kaiserliche Familie – ein Ort, wo das starre Hofprotokoll, das in Wien an der Tagesordnung stand, kaum spürbar war. Und doch hat dieser Ort einen wichtigen Platz in der Geschichte Österreichs: Kaiser Franz Josef I. zog sich nach dem Tod Sissis hierher zurück, führte diplomatische Verhandlungen in den herrschaftlichen Gemäuern und unterzeichnete in der Kaiservilla die Kriegserklärung an Serbien.

Noch heute ist die Villa im Besitz der Familie Habsburg, seit vielen Jahren ist das Gebäude aber auch der Öffentlichkeit zugänglich. Beim geführten Rundgang, der die Räumlichkeiten des Kaisers mit der Originaleinrichtung zeigt, bekommen Gäste einen umfangreichen Einblick in das Leben der Kaiserfamilie. Ein Highlight ist der angeschlossene Kaiserpark. Der Spaziergang durch den herrlichen Garten führt zum Marmorschlössl, dem Lieblingsort der Kaiserin Elisabeth.

Historisches Flair, soweit das Auge reicht

Das Zentrum von Bad Ischl lässt keinen Zweifel daran, dass die Stadt etwas Besonderes ist. Die charmante Lage direkt am Fluss, die wunderschönen Gebäude und Kirchen sowie die interessanten Museen sorgen für Kurzweile. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Lehár-Villa, die dem Wunsch des ehemaligen Besitzers entsprechend, zum Museum gemacht wurde. Kunstgegenstände, Uhren und wertvolle Möbel aus unterschiedlichen Epochen laden zum Verweilen ein. Nur wenige Schritte weiter bezaubert die Trinkhalle. Die ehemalige Kuranlage dient heute als Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude.

Bad Ischl als Kulturhauptstadt der Region

Wie zu Kaiserzeiten nehmen Kunst und Kultur auch heute noch einen hohen Stellenwert in Bad Ischl ein. Das ganze Jahr über finden Veranstaltungen statt, besonders umfangreich ist das Festprogramm im August. Zum Geburtstag von Kaiser Franz Joseph I. am 18. August ziehen historische Regimente aus der ehemaligen Monarchie durch die Stadt, wird eine Kaisermesse in der Pfarrkirche gehalten und ein Kaiserfest auf der Esplanade veranstaltet. Weitere Höhepunkte sind der Liachtbratlmontag Anfang Oktober, der Glöcklerlauf im Jänner oder das Lehár Festival im Sommer.

Entspannung und Aktivsein in der Kaiserstadt

Die Erholung von Körper und Seele hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. Das EurothermenResort Bad Ischl setzt auf die wohltuende Kraft von Salz. Im Gradierwerk und in der Solegrotte profitieren das vegetative Nervensystem und die Atemwege von der Wirkung der Sole, in der Saunawelt Relaxium und der Wellness-Oase Alhambra werden Geist und Seele gestärkt.

Sommer wie Winter lädt die umliegende Bergwelt zu ausführlichen Aktivitäten wie Mountainbiken, Wanderungen oder Wintersport. Die Katrin und der Siriuskogl locken mit abwechslungsreichen Wanderwegen, gemütlichen Almhütten und grandiosen Ausblicken. Nach einem langen Tag in der Kaiserstadt fehlt dann wirklich nur mehr eines: die Verkostung des berühmten Zaunerstollens!

Linie