Webcams
  • Wundervoller Ausblick vom Feuerkogel © MTV Ferienregion Traunsee
  • Traunsee in Ebensee
  • Vinothek im Landhotel Post
  • Doppelzimmer im Landhotel Post in Ebensee
  • Tafel Hochzeit Landhotel Post Ebensee
  • Ebensee vom See aus (c) Tourismusbüro Ebensee Spengler
  • Wandern am Langbathsee © MTV Ferienregion Traunsee
  • Skitour am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Andreas Röbl
  • Skifahren am Feuerkogel (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Himsl
Gutscheine
Zimmer:
Anzahl der Gäste:

Traumtour auf den Feuerkogel

Wanderungen im schönen Salzkammergut müssen keine sportliche Herausforderung sein und führen trotzdem hinauf auf wunderschöne Gipfel. Bestes Beispiel: der Feuerkogel. Er gilt als Oberösterreichs sonnenreichster Punkt und lädt Sie zu einem fantastischen 360-Grad-Panoramablick auf die Seenregion und den Dachstein ein. Das Wandern auf dem Feuerkogel ist ein Traum, doch wenn Sie mögen, können Sie auf dem herrlichen Hochplateau auch ganz gemütlich in der Sonne relaxen. Hinauf geht es übrigens in gut drei Stunden Gehzeit. Nachfolgend stellen wir diese wunderschöne und sehr empfehlenswerte Tour einmal etwas ausführlicher vor.

Beste Aussichten für Genießer

Wie viele Wanderungen im Salzkammergut beginnt auch die Tour auf den Feuerkogel an einer Seilbahn-Talstation. Direkt an der Feuerkogel-Seilbahn in Ebensee geht es los. Ein sehr gut gepflegter und bestens markierter Wanderweg führt Sie hinauf auf den 1625 Meter hohen Gipfel. Die erste einfache Etappe bringt Sie zum Schulerberg und zur Katzenwoferlklause. Sind Sie dort angekommen, biegen Sie rechts ab in Richtung „Edelweiß-Europa-Weg“, der die offizielle Nummerierung 820/ 804/ 4 trägt. Über den „Edelweiß-Europa-Weg“ erreichen Sie nach kurzer Zeit den beeindruckenden Bergkamm des 1243 Meter hohen Wimmer Berges. Dieses Stück Ihrer Wanderung ist in einigen Bereichen mit Seilen gesichert. Über einige Kehren steigen Sie zur Gsollstube hinauf und wandern durch ein wunderschönes Waldgebiet. Vom Naturfreundehaus auf 1530 Metern ist es dann gar nicht mehr weit bis zum Gipfel des Feuerkogels, der Ihnen eine unglaubliche Aussicht bietet. Sie blicken direkt auf die zauberhaften Seen des Salzkammergutes, die mit ihrem tiefblauen Wasser einen faszinierenden Kontrast zu den Gebirgszügen bieten. Von hier aus können Sie nach Lust und Laune weiter wandern: beispielsweise zur Aussichtskanzel Alberfeldkogel und zum Europakreuz. Das imposante Europakreuz auf der Aussichtskanzel gehört zu den schönsten und beliebtesten Wanderzielen auf dem Feuerkogel. Es wurde aus einzelnen Würfeln gebaut, wobei jeder Würfel einen der EU-Mitgliedsstaaten symbolisieren soll. Mehr als 100 Schüler/-innen fertigten das Kreuz in den Werkstätten der HTL Wels, später wurde es dann an die Naturfreunde Ebensee übergeben. Sie erreichen das Europakreuz in etwa einer Stunde Gehzeit von der Feuerkogel-Bergstation.

Erlebniswege und Labyrinthe

Wenn Sie im Salzkammergut Wanderungen unternehmen, dürfen Sie auf einige besondere Highlights gespannt sein. Da ist beispielsweise der spannende „Karst- und Dolinen Erlebnisweg“ auf dem Feuerkogel. Er führt an bizarren Gesteinsformationen und einzigartigen eiszeitlichen Relikten vorbei, unterwegs erfahren Sie durch interessante Infotafeln Wissenswertes über die geologische Geschichte im Höllengebirge. Ein regelrechter Abenteuerspielplatz für Groß und Klein ist das einmalige Latschenlabyrinth, das sich direkt am „Karst- und Dolinen-Erlebnisweg“ befindet. Auf verschlungenen geheimnisvollen Pfaden geht es durch einen natürlichen Latschenwald, der mit seinem harzigen intensiven Duft ein Erlebnis für alle Sinne ist. Mutter Natur hat hier oben einen beeindruckenden Irrgarten voller Zapfen und Nadeln geschaffen: ein faszinierendes Abenteuer für die ganze Familie. Der herrliche Aussichtspunkt am Latschen-Kogel lädt Sie anschließend zum Rasten und Verweilen ein.

Für müde Wanderer: mit der Seilbahn wieder hinab ins Tal

Die frische klare Luft und die Bewegung in der Natur machen irgendwann den erfahrendsten Wanderer müde. Alternativ zum Abstieg zu Fuß können Sie für den Rückweg auch ganz bequem die Seilbahn wählen. Sie fährt in der Sommersaison zwischen 8.30 und 17.00 Uhr zu jeder halben und vollen Stunde und bei Bedarf sogar noch häufiger. Wer jedoch gar nicht genug bekommen kann vom Salzkammergut und tollen Wanderungen, kann am Berg natürlich auch sportlich aktiv werden. Am „HTL Wels Klettersteig“ am Feuerkogel beispielsweise, den Sie in der Nähe der Bergstation finden. Oder Sie beobachten einfach eine Weile die Paraglider und Drachenflieger, die das Hochplateau sehr gerne als Startpunkt nutzen. Tipp: Legen Sie in der Nähe der Startrampe eine kleine Rast ein und schauen Sie den wagemutigen Helden der Lüfte zu!

Mut benötigen Mountainbiker auch für die Feuerkogel Downhill-Strecke, die den Beinamen „Die Dunkelschwarze“ trägt, weil sie für den ultimativen Adrenalinkick sorgt. Auch hier können Sie zuschauen, wie sich die tollkühnen Biker mit Schutzausrüstung und Integralhelm in die Tiefe stürzen.

Linie